SmartRegio Kick-Off

Dienstag, 31. März 2015 at 16:22

Hallo liebe Leser,

Anfang März, genauer am 05. März, hat unser Projekt SmartRegio den offiziellen Startschuss erhalten. Wie zu solchen Gelegenheiten üblich waren auch Vertreter des Ministeriums (BMWi) und des zuständigen Projektträgers (DLR) anwesend. Da das Projekt bereits seit 3 Monaten lief, gab es auch schon einige erste Ergebnisse zu präsentieren.

Bild_SmartRegio 2_zugeschnitten

Die Technik – Drei Welten wachsen zusammen

Das technische Team kommt bei SmartRegio aus drei technischen Welten der Datenverarbeitung. Die USU AG ist gefragt, wenn Datenmengen groß werden. Sie ermöglicht es ihren Kunden, wertvolle Information zu erkennen und aufzubewahren, ohne dabei in der eigenen Datenflut zu ertrinken. Die Disy GmbH ist am Zug, wenn es um viele Informationen mit Orts- und Zeitbezug (Geoinformationssysteme – GIS) geht. Sie können Euch also beispielsweise Orte und Zeiten sagen, wo Euch der Geruch der frisch gedüngten Felder des nächsten Bauernhofs fast vom Fahrrad holt. Die YellowMap AG hilft Euch dabei, interessante Orte in Euere Nähe zu finden oder sagt Ladenbesitzern, wo potentielle Kunden am häufigsten einkaufen.

Diese drei Welten will SmartRegio verbinden und den Informatikern rauchen schon die Köpfe. Erste interessante Ergebnisse gibt es bereits. USU ist schon auf der Suche nach geeigneten Erweiterungen von orts- und zeitbezogene Daten, Disy überlegt, wie sie ihre Analysen durch die USU-Technologie beschleunigen kann und YellowMap entwickelt Datenexportdienste und implementiert GIS-Standards. Daneben und völlig unbeeindruckt arbeitet das DFKI momentan eifrig an der Analyse sozialer Medien.

Die Anwendung – Der Alltag der Stadtwerke

Auch mit den Stadtwerken Kaiserslautern hat bereits ein erstes Treffen stattgefunden, das uns einen tieferen Einblick in die Pläne, aber auch Sorgen und Nöte ermöglichte. Für SmartRegio sitzen sie potentiell auf einem Datenschatz. Strom-, Wasser- und Gasversorgung, Abfallwirtschaft und sogar die öffentlichen Verkehrsmittel gehören zu ihrem Angebot. Würde man alle Information, die man aus diesen Bereichen erhält, auswerten, hätte man ein klareres Bild der Bürger, als diese selbst. Die Sorgen und Nöte zeigen allerdings, dass es genau daran fehlt. Solarpanäle auf den Dächern und Windräder auf den Feldern entstehen in wenigen Monaten. Die Planung der Netzkapazität braucht aber Jahre Vorlaufzeit. Neue Produkte und Dienstleistungen gibt es bereits. Aber wo befinden sich die Kunden und wie müsste man sie ansprechen?

Das Recht – Natürlicher Feind von Datenkraken

Die Universität Frankfurt ist die Stimme des Rechts – vor allem des Datenschutzrechts in SmartRegio. Da droht im wahrsten Sinne ein Grundsatzstreit, denn Big Data liegen unvereinbare Ideale zugrunde. Das Ideal des Rechts ist Datenminimalist. Er bewahrt nur Dinge auf, die er genau zu dem ursprünglichen Zweck noch benötigt. Das Ideal von Big Data ist der Datenmessi. Er hebt einfach alles auf – egal ob der Zweck noch besteht oder nicht. Eine Lösung ist hier schwer zu finden. In SmartRegio wollen wir deshalb anders vorgehen. Die Daten einzelner Menschen werden hier nicht benötigt. Es reicht eine Aussage über viele – eine Statistik, wenn auch eine höher aufgelöste als gewöhlich.

Logo-SmartRegio-Steffi

Inzwischen ist auch die offizielle Homepage online, auf der Ihr künftig alles rund um das Projekt, die Partner und Aktivitäten finden könnt.

Richard Wacker

Richard Wacker

Die männliche Quasselstrippe unter den YellowMaplern: Egal ob es um schwarze Löcher oder Patentsrechtproblematik geht, Richard kann zu jedem Thema etwas sagen. Ein breitgefächertes Themenfeld gehört auch zu seinem Berufsalltag als Forschungsleiter: Von Festivals über Notfallszenarien bis hin zu Management von sozialen Netzwerken ist alles dabei. Mit seiner Redegewandtheit kann er andere schnell für seine Themen und kreativen Ideen begeistern. In seiner Freizeit heißt das Motto „Augen zu und durch“, wenn er die Straßen mit seinem Motorrad unsicher macht.
Richard Wacker

Letzte Artikel von Richard Wacker (Alle anzeigen)