Facebook Place Tips – Facebook steigt in die Branche der Bewertungsportale ein

Freitag, 27. Februar 2015 at 9:02

Bild_Handynutzung 1

In letzter Zeit finde ich neben den Posts meiner Freunde und der Seiten, die ich geliked habe, auch immer mehr Unternehmensposts oder sogar Werbeanzeigen in meiner Facebook Timeline. Bisher habe ich die Werbung einfach ignoriert, da ich mich nur wenig für Autos oder Lehrmittel der zehnten Klasse interessiere. Allerdings könnte sich diese Gewohnheit bald ändern, da Facebook ein neues Feature für seine App veröffentlicht hat – Facebook Place Tips. Dadurch soll die Werbung in der Timeline persönlicher werden. Momentan wird die Funktion Place Tips an den meistbesuchten Orten in New York getestet, bevor sie in anderen Städten und Ländern eingeführt werden soll.

Was ist Facebook Place Tips?

Das Feature Place Tips schlägt Nutzern der Facebook App Geschäfte, Restaurants oder öffentliche Plätze vor, die sich in ihrer unmittelbaren Umgebung befinden. So erhält man in der Timeline auch Informationen über die Angebote der vorgeschlagenen Orte und kann sich die Facebookpage des Unternehmens direkt anschauen. Zudem zeigt der Newsfeed Fotos und Posts von Facebook Freunden an, die den gleichen Ort besucht haben.
Befindet sich ein Nutzer zum Beispiel im Central Park in New York, werden ihm in der Timeline nicht nur weitere Informationen zum Central Park, sondern auch zu Restaurants und Cafés in der Nähe angezeigt.

Place Tips ermöglicht es Facebook also, standortbasierte, individualisierte Werbung im Newsfeed anzuzeigen. Im Gegensatz zu den Anzeigen, die bisher vermittelt werden, spricht diese die Nutzer gezielt in ihrer aktuellen Umgebung mit dem Content an, der ihnen vermutlich am meisten zusagt. Außerdem bekommen die Werbemittel eine persönliche Note, da Inhalte von Freunden integriert sind.

Der Standort des Nutzers wird der App über WLAN und GPS  übermittelt. Wer Facebook nicht so viel über sich preisgeben will, kann die Funktion jederzeit abschalten

Neben WLAN und GPS Signalen testet Facebook den Einsatz von Bluetooth Beacons zur Übertragung von Informationen. Beacons bezeichnen eine Funktechnologie, die auch ohne Internet auskommt. Die Technologie ist weitaus günstiger und verbraucht weniger Energie als WLAN oder GPS. Allerdings haben Beacons bisher nur eine Reichweite von 10 bis 50 Meter.

Befindet sich ein Gerät, das mit der Beacon Software ausgestattet ist, in der Nähe eines Beacons, übermittelt dieser voreingestellte Informationen oder Angebote. Hat ein Künstler beispielsweise einen Beacon an einem seiner Gemälde angebracht, erhält der Betrachter durch diese Technologie weitere Informationen zum Kunstwerk und dem Künstler auf seinem Smartphone.

Place Tips als Konkurrenz für lokale Such- und Bewertungsportale wie Yelp, Foursquare & YellowMap?

Der größte Vorteil des Features ist wohl, dass es direkt in die Facebook App integriert ist, das heißt, dass Unternehmen und lokale Geschäfte dem Nutzer ihre Angebote direkt dort anzeigen können, wo er sich gerade herumtreibt. Eine separate lokale Suche App muss der Nutzer so nicht auf seinem Smartphone installiert haben. Außerdem werden den Nutzern neue Orte vorgeschlagen, ohne dass sie aktiv danach suchen müssen. Dadurch werden sie angeregt, Neues auszuprobieren und vielleicht auch das Lieblingsrestaurant um die Ecke zu finden. Insbesondere für Unternehmen ergibt sich durch Place Tips eine neue Möglichkeit des mobilen Content Marketings, da sich Werbung mit Inhalten vermischt, die Verbraucher interessieren und sympathisch finden.

Facebooks Place Tips hat jedoch auch Nachteile: Lokale Such- und Bewertungsportale bieten weitaus umfangreichere Informationen wie Kontakt- oder Adressdaten. Überdies definieren solche Portale insbesondere für ihre Apps genauere Datenschutzbestimmungen. In der Beschreibung von Place Tips wird zwar darauf hingewiesen, dass die Daten über den Standort nicht im Newsfeed gepostet oder veröffentlicht werden. Dennoch erhält Facebook eine Übersicht über die Orte, an denen die WLAN oder GPS Signale genutzt werden. Auch bleiben die Inhalte, die durch Place Tips vorgeschlagen werden, Werbung. Das stört einige Nutzer zunehmend. Denn nicht einmal in einem sozialen Netzwerk, ursprünglich ein Ort für private Kontakte, bleibt man von Werbung verschont.

Für alle, die nicht in New York wohnen, bildet Place Tips in nächster Zeit außerdem keine Alternative, da es schlichtweg nicht verfügbar ist. Wie lange die Testphase noch dauern wird und ob die Einführung auch in anderen Ländern geplant ist, ist bisher nicht bekannt.

Dennoch könnte sich das Feature mit angemessenen Datenschutzbestimmungen und einer hohen Transparenz zum Konkurrenten für andere Such- und Bewertungsportale entwickeln.

Vielleicht entdecke dann auch ich in einiger Zeit ein neues Café in Karlsruhe, in dem ich meine zukünftigen Kaffeepausen genieße!

Eure Francis