1. YellowMap Eiskart-Meisterschaft

Freitag, 14. Februar 2014 at 15:53

Es ist Donnerstag, kurz vor 18 Uhr. Auf den Fluren von YellowMap kommt es plötzlich zu einem dichten Gedränge. Der Grund dafür ist ein gemeinsamer Ausflug in den Schwarzwald. Beschäftigen wir uns bei YellowMap doch auch fast täglich mit dem Thema E-Mobility oder Ladestationen für Elektrofahrzeuge wollten wir nun selbst mal ausprobieren, wie es sich damit fährt. Ein Test auf der normalen Straße war uns aber etwas zu langweilig, deshalb warteten auf der Eisbahn Wiedenfelsen mit Spikes ausgestattete Elektrokarts auf uns, mit denen wir an diesem Abend über die Strecke rutschen durften.
Mit den schwierigen Streckenbedingungen wurden die Fahrer bereits bei der Anfahrt zur ersten YellowMap Eiskart-Meisterschaft in den leicht verschneiten Schwarzwald vertraut gemacht. Auf dem vereisten Waldweg war für das ein oder andere Fahrzeug am Anstieg Schluss. Nur dank fleißiger Anschieber haben es die hängengebliebenen Autos dann doch noch bis zur Eisbahn nach oben geschafft und konnten dort unseren neuen Mitarbeiter Matias begrüßen, der noch vor seinem ersten Arbeitstag seine Kollegen kennenlernen durfte.

In die Karts, fertig los!

Eiskartfahren WiedenfelsenNach einer kurzen Einweisung des Streckenpersonals und der Suche nach einem passenden Helm konnte es dann endlich losgehen. Die ersten vier mutigen wagten sich auf die rutschige Eisbahn. Anfänglich tastete man sich zögerlich an die Strecke heran, es dauerte aber nicht lange, bis die ersten schnelleren Rundenzeiten purzelten. Nachdem alle das Qualifying unfallfrei hinter sich brachten wurden die Karts nochmal aufgedreht und das Rennen konnte starten. Ab jetzt ging es heiß her auf dem Eis. Die Fahrer drifteten um die Kurven, wobei das eine oder andere Kart (wie auf dem Video unten zu sehen) außer Kontrolle geriet und gerne auch mal einen Dreher einbaute. Die etwas zu Übermütigen unter den Fahrern setzen auch gerne mal ihr Kart gegen die Streckenbegrenzung und mussten vom Streckenpersonal zurück auf die Bahn gebracht werden.

Ganz besonders jedoch möchten wir einen sehr einsichtigen Rennfahrer hervorheben, der sich für seine ungezügelte Fahrweise freiwillig mit einer Durchfahrtstrafe durch die Boxengasse bestrafen wollte. Die dort parkenden Karts versperrten ihm jedoch den Weg und so musste auch er vom Streckenpersonal aus der Boxengasse gezogen werden. Ja, das Streckenpersonal hatte an diesem Abend einiges zu tun 🙂

Eiskartfahren auf der Kunsteisbahn in Wiedenfelsen

Trotz aller Hindernisse ist es einigen von uns gelungen schnelle Rundenzeiten hinzulegen. Harte Zweikämpfe auf der Strecke und waghalsige Überholmanöver machten das Rennen bis zur letzten Runde spannend. Die bis dahin schnellsten Fahrer sind im letzten Rennen nochmals aufeinander getroffen und haben den Sieg in einem spannenden Abschlussrennen unter sich ausgemacht.

Hier unsere drei schnellsten YellowMapler:

Platz 1: Michael (26,61 Sekunden)
Platz 2: Steffi (27,05 Sekunden)
Platz 3: Chris (27,07 Sekunden)

Kniffelrunde auf der Almhütte

Vom Streckenrand aus feuerten die übrigen Kollegen die Fahrer auf der Eispiste an und wurden dort mit warmen Getränken versorgt. Anschließend versammelten wir uns in der gemütlichen Almhütte, in der sich schon einige verfrorene Mitarbeiter bei einer Kniffelrunde die Zeit vertrieben haben. Mit Pizza und Glühwein konnten wir uns stärken und uns in einer gemütlichen Atmosphäre mit den Kolleginnen und Kollegen unterhalten. Zu später Stunde machten sich dann auch die letzten wieder auf den Weg zurück ins schneefreie Flachland.

Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Teamevent und vielleicht eine Neuauflage der YellowMap Eiskart-Meisterschaft 🙂

Christian Nickel

Christian Nickel

Christian ist einer der jüngsten im YellowMap-Team und steckt jeden mit seiner unerschütterlichen guten Laune an. Er scheint oft an vielen Orten gleichzeitig zu sein und kann in Sekundenbruchteilen von einem Gesprächspartner zum anderen umschalten, was manchmal für Ver- oft auch für Bewunderung im Team sorgt. Christian hilft wo er kann und selbst wenn er bereits fünf Bälle jongliert wird niemand abgewiesen. Kreative Arbeiten sind seine Leidenschaft, die sich auch in von ihm betreuten Produkten und Projekten widerspiegelt. Wer Vorschläge zu neuen Ideen braucht, ist hier genau richtig. Christian legt großen Wert auf gute Vorbereitung und was er macht ist immer erste Sahne.
Christian Nickel